INSTITUT FÜR MATHEMATIK UND
WISSENSCHAFTLICHES RECHNEN
Text Karl-Franzens-Universitaet logo uni graz
     Präsentation     Mitarbeiterinnen    Forschung    Lehre    Allgemeines    Bibliothek    Fakultät    Uni Graz    Home
 

Humor in der Mathematik

<Prev | Index | Next>


MATHEMATIK-UNTERRICHT GESTERN, HEUTE, MORGEN

Englische Variante:

In 1960: A logger sells a truckload of lumber for $100. His cost
of production is four-fifths of this price. What is his profit?

In 1970: A logger sells a truckload of lumber for $100. His cost
of production is four-fifths of this price, or $80. What is his
profit?

In 1970 (new math): A logger exchanges a set L of lumber for a set
M of money. The cardinalitiy of set M is 100, and each element is
worth $1.00. Make 100 dots representing the elements of the set M.
The set C of the costs of production contains 20 fewer points than
set M. Represent the set C as a subset of M, and answer the
following question: What is the cardinality of the set P of points?

In 1980: A logger sells a truckload of wood for $100. His cost of
production is $80, and his profit is $20. Your assignment:
underline the number 20.

In 1990 (outcome-based education): By cutting down beautiful forest
trees, a logger makes $20. What do you think of this way of making
a living? (Topic for class participation: How did the forest birds
and squirrels feel?)

(This commentary on the teaching of mathematics, sent in by James Jackson of Carlisle, Ind., appeared in "Echoes" (winter 1994), published by Rose-Hulman Institute of Technology, Terre Haute, Ind. "Echoes" took it from the 1993-94 issue of "21st Century" (not otherwise identified).)

Deutsche Variante:

Hauptschule 1960

Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50,- DM. Die Erzeugerkosten betragen 40,- DM. Berechne den Gewinn!


Realschule 1970

Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50,-DM. Die Erzeugerkosten betragen 4/5 des Erlöses.Wie hoch ist der
Gewinn?


Gymnasium 1980

Ein Agrarökonom verkauft eine Menge K subterraner Feldfrüchte für eine Menge Geld G. G hat die Mächtigkeit 50 und für alle Elemente g aus G gilt: g = 1 DM. Die Menge K hat die Herstellungskosten H. H ist eine Teilmenge von G und ist um 10 Elemente weniger mächtig als die Menge G. Zeichnen Sie die Gewinnmenge S als Kompementärmenge der Menge H bezüglich der Menge G und geben sie die Lösung L für die Frage F an: "Wie mächtig ist S?".


Gesamtschule 1990

Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50,- DM. Die Erzeugerkosten betragen 40,- DM und der Gewinn 10,- DM.
Aufgabe: Unterstreiche das Wort "Kartoffeln" und diskutiere mit Deinem Nachbarn darüber.


Schule 2000 (nach Bildungsreform)

ein kapitalistick-prewiligiertes bauer bereichert sich nach rechtfertigunk an einem sack kartoffeln um 10,- euro.
untersuche das tekst auf inhaltliche feler, korigire das aufgabengestaltunk unt demonstrire gegen das loesunk.


Schule 2010

es gipt keine gartoffeln mer!

 

"Was ist 2 + 2 ?"

Hier die Antwort von 14-jährigen Schülern aus verschiedenen Jahrzehnten:

1960: "Natürlich 4."
1970: "Ich glaube vier, aber was zählt, ist die Methode."
1980: "Moment, ich befrage meinen Taschenrechner."
1990: "Moment, ich öffne schnell ein Fenster in meinem PC und klicke aufs "Calculator"-Symbol."
2000: "Moment, ich suche gleich die Additionshomepage."

 


<Prev | Index | Next>

footer bild
  AKTUELL    SITEMAP   SUCHE   ENGLISCH   UNI GRAZ         Betreuer: Bernd Thaller / 13.11.04